Ulrich und sein Praktikum in Indien.

Montag, Oktober 10, 2005

Kurzupdate

War etwas schreibfaul die letzten Tage, hier also ein Kurzupdate, bis mich wieder die Muse küsst. Donnerstag Nacht kam die Deutsche Geschäftsführung hier an und hat erstmal alles auf den Kopf gestellt. Mit denen waren wir dann auch supernobel in einem Afghanischen Restaurant. Naja, Muthu und ich vielleicht nicht ganz so nobel, wir wurden auf dem Hinweg mit dem Motorrad von einem ausgedehnten Platzregen überrascht. Folglich standen wir dann wie begossene Pudel in der EIngangshalle und der Portier hat auch noch den Nerv zu fragen: "U wet?". Argh. Wir haben uns dann in der Toilette unterm Heißlusftfön etwas getrocknet und sind dann raus zu den anderen an den Pool ´zum futtern (draussen war wärmer als drinnen zwecks AC). War ein netter Abend, da könnte man sich glatt dran gewöhnen. Heim gings dann stilecht mit einem Ambassador, das ist eine hiesige Automarke, mit der jeder, der sichs hier leisten kann herumkutschiert wird.

Ansonsten war ich gestern noch im Lal Bagh garden. Ein kleines botansiches Gärtchen im Süden der Stadt, der Besuch wurde mir allerdings von anhaltendem Regen und stressigen Tuktukfahrern gehörig vermiest, ich hab dennoch ein paar Bilder gemacht.

Die dortige´Tier und Pflanzenwelt unterscheidet sich allerdings kaum vom Cubbon Park. Dafuer gibt es dort einen See (der nicht müffelt). Baden ist allerings verboten. Als ich die erste Wasserschlange am Ufer entlanggleiten sehe, weiß ich auch warum.

War gestern in einer Lounge, musste da an den Bobby denken, der hätte sich dort bestimmt wohl gefühlt. Ich kam mir allerdings etwas underdressed vor, neben all den gestylten BodybuilderIndern und bin nach einem Bierchen wieder geflüchtet.

Grüßt mir den Rest

Ulrich

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home